Sittiche leiden häufig
unter Roten Vogelmilben
und Federmilben

Mit InsectoSec® können Sie Sittiche, Papageien, Kakadus sowie Aras effizient behandeln.

Hat Ihr Vogel Milben?

  • Sind Ihre Tiere auffällig unruhig?
  • Kratzen Sie sich häufig?
  • Sind Anomalien (z.B. Hautentzündungen) an der Tierhaut ersichtlich?
  • Wirkt das Flügelkleid glanzlos und struppig?

Dann handelt es sich in diesem Fall vermutlich um einen Milbenbefall.

Der Befall mit der roten Vogelmilbe kann mit Hilfe eines weißen Klebebands an der Sitzstange oder durch weiße Tücher im Käfig der Schädling sichtbar gemacht werden.  Hinweis: Für eine genaue Diagnose ist immer der Rat eines Tierarztes einzuholen.

Papageien von Flöhen und Milben mit InsectoSec befreien

Schädlinge

Krankheitsbild:
  • Hautveränderungen & Hautverletzungen
  • Unruhiges Verhalten und häufiges Kratzen
  • Federveränderungen, glanzloses und struppiges Federkleid

Übertragung:

  • durch befallene Tiere
  • aktives Einwandern
  • Einschleppung durch den Menschen

Schädlingshabitat:

  • direkt auf dem Wirtstier
  • sucht Wirtstier nur zum Blutsaugen auf, lebt in den Nistplätzen und den Ritzen und Nischen der Stallungen (z.B. Rote Vogelmilbe)

Übertragung

Aus der umliegenden Natur Einwanderung möglich, die Vogelmilbe verlässt die leeren Nester und sucht aktiv nach neuen Wirtstieren, die Übertragung ist als zum einen über andere Vögel als auch durch aktives Einwandern möglich. 

Schädlingshabitat

Sucht Wirtstier nur zum Blutsaugen auf, lebt in den Nistplätzen und den Ritzen und Nischen der Stallungen

Übertragung

v.a. befallene Tiere: insbesondere durch den Menschen

Schädlingshabitat

direkt auf dem Wirtstier

Krankheitsbild:

  • Unruhiges Verhalten & häufiges Kratzen
  • Vögel magern ab
  • Kamm und Kehllappen können erblassen

Übertragung:

  • durch befallene Tiere
  • Einschleppung durch den Menschen

Schädlingshabitat:

  • sucht Wirtstier nur zum Blutsaugen auf (Nestflöhe)

Vogelmilben effizient bekämpfen

InsectoSec® bietet hierfür drei Produktanwendungen zur erfolgreichen Bekämpfung von Milben.
Hinweis: Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

InsectoSec® zeichnet sich aus durch:

Wellensittich Milben bekämpfen
  • Sicheren und effektiven Langzeitschutz
  • Keine Resistenzbildung
  • Einfache Anwendung
  • Keine Rückstände
  • Geruchlos

Anwendungstechniken

Stäuben
Vogelkäfige und Schlafplätze mittels Handstäubeflasche bestäuben oder mit ins Sandbad geben. Luftzug bis zum Absetzen des Staubes vermeiden. InsectoSec®-Staub kann sowohl trocken als auch in Wasser aufgelöst (20 %ige Lösung) angewendet werden. Durch die flüssige Anwendung wird die Staubentwicklung bei der Ausbringung vermieden und die Haftung verbessert. Nach Trocknung ergibt sich auf den besprühten Flächen ein feiner wirksamer Staubbelag.

Staubbarriere legen
Mit der Handstäubeflasche. Die Spitze der Dosieröffnung aufschneiden. Die Stäubeflasche mit der Öffnung nach unten positionieren, leichten Druck auf die Flasche ausüben und InsectoSec® auf den Laufwegen der Insekten, in Ritzen und Verstecke ausstreuen, bzw. Staubbarrieren legen.

Sprühen
Sprühabstand ca. 30 cm, gleichmäßigen Sprühbelag erzeugen. Der zu Beginn leicht feuchte Film trocknet schnell und hinterlässt einen gleichmäßigen weißen Staubbelag. Besonders geeignet für die punktuelle Behandlung von Versteckplätzen.

Aufwandmenge
Einstäuben 10 – 20 g / m2, Staubbarriere ca. 5 – 10 g / laufenden Meter (Breite: 0,5 – 2 cm, Höhe: 0,2 cm)

Einsatzorte
Zum Einsatz im Vogelkäfig, in der Voliere etc. durch nicht professionelle Anwender.

Keine Wartezeit!

Applikation Insectosec bei Ziervögel

Nützliche Informationen zur Schädlingsbestimmung finden Sie hier.

Hinweis: Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.